Bericht Herbstversammlung mit Klönabend

Bei der Kreis-Herbstversammlung des Schützenkreises Osnabrück-Land-Ost konnte der Kreisvorstand um Kreispräsident Gustav Niehaus auf zahlreiche Teilnehmer aus den Kreisvereinen blicken.

Es war wegen der Corona-Pandemie die erste Kreisversammlung seit langem. In den letzten eineinhalb Jahren sind praktisch sämtliche Aktivitäten wie Schützenfeste, Winterbälle sowie auch sportliche Wettbewerbe ausgefallen.

Der Kreispräsident lies verlauten, dass es im Jahr 2022 aber wieder einen Kreis-Damentag und auch einen Kreis-Jugendtag geben soll.

Das Kreisschützenfest 2022 wird der VSH Holte ausrichten, nachdem der SV Stockum-Lüstringen, wo das Fest eigentlich in Verbindeung mit der 100-Jahr Feier geplant war, aus platztechnischen Gründen leider von der Ausrichtung zurücktreten musste.

Der Kreissportleiter Reiner Richter kündigte das Kreis-Vergleichsschießen vom 18. bis 20.11.2021 im Schützenhaus des SV Wissingen an.

Bei den Wahlen der Stellvertreter des Kreisvorstandes wurden Franz-Josef Hartmann (Vize-Präsident), Sabine Gausmann (2. Schatztmeisterin), Monika Brockhoff (2. Sportleiterin),Timo Kortlücke (2. Jugendsportleier), Ulrich Tinnappel (2. Rundenwettkampfleiter) einstimmig wiedergewählt. Als neue Jugendsprecherin wurde Marie Diestelkämper sowie Tanja Brinkmann als neue Kassenprüferin von der Versammlung gewählt. Die Posten des stellvertretenden Schriftführers und des Pressewartes sowie der Damensportleitung konnten nicht besetzt werden.

Nach der Versammlung ging es dann nahtlos in den Klönabend über, wo sich die Schützinnen und Schützen bei einem KK-Glücksschießen auf zahlreiche Preise freuen durften. Der Erlös des Schießen ging in die Kasse der Kreisjugend.

Im Kampf um einen gestifteten Rehrücken ging es an der Spitze eng zu.

Den dritten Platz mit 140 Punkten konnte sich Margret Gieseke vom SV Voxtrup 1911 sichern. Ronnie Wehner vom SC Hasetal belegte mit 180 Punkten den zweiten Platz.

Der Sieger, der nun stolzer Besitzer des gestifteten Rehrückens ist, heisst in diesem Jahr Philipp Hängemann vom SV Borgloh. Er konnte sich mit 190 Punkten gegen seine Mitstreiter durchsetzen.

v.L. Kreisportleiter Reiner Richter, Margret Gieseke, Ronnie Wehner, stv. Kreispräsident Franz-Josef Hartmann, dem Sieger Philipp Hängemann und Kreispräsident Gustav Niehaus

Im Anschluss der Siegerehrung klang der Abend dann gemütlich aus.